Aktien kaufen – wo, wie, warum und welche ?

Schon seit Jahrzehnten investieren viele Anleger ihr Kapital in Aktien. Manche Kunden nutzen die Aktien ausschließlich zum kurzfristigen Spekulieren, andere Anleger sehen das Investment eher auf lange Sicht. Generell stellt sich natürlich die Frage, warum Sie Aktien kaufen sollten, was eine Aktie überhaupt beinhaltet und welche Vor- sowie Nachteile die Aktienanlage aufweisen kann. Kurz erläutert handelt es sich um Wertpapiere, die von einem Unternehmen in Form einer Aktiengesellschaft (AG) emittiert werden. Nachdem Sie als Anleger Aktien erworben haben, sind Sie Miteigentümer der AG, und zwar gemäß Ihres Aktienbestandes. Demzufolge haben Sie vor allem ein Stimmrecht auf der Hauptversammlung und darüber hinaus auch ein Recht auf den Erhalt einer Dividende, falls prinzipiell eine Ausschüttung beschlossen wurde.

Was sind die Vorteile der Aktien als Geldanlage?

Es gibt sicherlich mehrere Gründe, warum es lohnenswert sein kann, Aktien zu kaufen, denn diese Anlagen können sich durch einige Vorteile auszeichnen. Zunächst einmal gehören Aktien zu den Anlageprodukten, die auf lange Sicht im Durchschnitt betrachtet mit den besten Ertrag liefern können. Zwar sind die Aktienkurse oftmals größeren Schwankungen unterlegen, aber über einen Zeitraum von vielen Jahren hinweg betrachtet können Sie im Durchschnitt beim Aktieninvestment mit einer Rendite von 8-9 Prozent im Jahr rechnen. Ein weiterer Vorteil der Aktien besteht in der jederzeitigen Verfügbarkeit. Sie können Aktien täglich an der Börse kaufen und auch wieder verkaufen. Es gibt keine Kündigungsfristen einzuhalten. Der Aktienhandel ist heute bei den meisten Banken und Brokern online möglich, sodass Orders einfach und schnell erteilt werden können. Da Aktien auf lange Sicht hin eine gute Rendite verbriefen, und besonders die großen Standardwerte relativ sicher sind, eigenen sie sich auch als private Altersvorsorge.

Zusammengefasst kann sich der Aktienkauf also aufgrund dieser Vorteile lohnen:

  • sehr gute Durchschnittsrendite von 8-9 Prozent
  • jederzeitige Verfügbarkeit
  • große Flexibilität
  • Aktienhandel online möglich
  • ideal auch als private Altersvorsorge

Welche Nachteile sollten beim Aktienkauf beachtet werden?

Bei jeder Geldanlage gibt es neben den Vorteilen auch Nachteile. In der Hinsicht bilden auch Aktien keine Ausnahme. Als größter Nachteil wird beim Aktieninvestment stets das Risiko genannt. Vom Grundsatz her kann natürlich jedes Unternehmen einmal zahlungsunfähig werden, so auch Aktiengesellschaften. Für den Aktionär würde das oftmals den Verlust seines angelegten Kapitals bedeuten. Aber auch dann, wenn es nicht zur Insolvenz kommt, können Aktien deutlich an Wert verlieren. Vom Grundsatz her also ein risikoreicheres Investment, auch wenn das Risiko  meistens mit zunehmender Anlagedauer abnimmt. Als weiterer Nachteil werden oftmals die Gebühren betrachtet, die in Form der Ordergebühren beim Kauf und Verkauf der Aktien auftreten.

Wo und wie können Sie Aktien kaufen?

Falls Sie Aktien kaufen möchten, benötigen Sie zunächst ein Wertpapierdepot. Ein solches Depot kann sowohl bei nahezu allen Banken als auch beim Online Broker im Internet eröffnet werden. Die besten Online Broker können oftmals besonders günstige Konditionen anbieten, was den Kauf und Verkauf von Aktien angeht (Ordergebühren). Zudem verzichten besonders Direktbanken und Online Broker inzwischen häufig auf die Depotgebühren, sodass das benötigte Depotkonto kostenlos geführt werden kann. Das Depotkonto ist übrigens notwendig, um die gekauften Aktien zu verwahren und den Bestand zu verbuchen. Da sich die Konditionen der Banken und Broker bezüglich Depotgebühren und Orderkosten unterscheiden, sollte stets ein Depotkonto Vergleich durchgeführt werden. Das ist ganz einfach über einen Onlinerechner möglich. Nach der Depoteröffnung muss nur noch der gewünschte Anlagebetrag auf dem Verrechnungskonto zur Verfügung stehen, und schon kann in Aktien investiert werden.

Welche Aktien sollten gekauft werden?

Es ist nahezu unmöglich eine allgemeine Empfehlung zu geben, welche Aktien Sie am besten kaufen sollten. Denn es kommt sehr auf die individuellen Bedürfnisse und Ziele des einzelnen Käufers an, sodass ganz unterschiedliche Aktienwerte die passende Anlage sein können. Trotzdem gibt es natürlich einige Strategien, an denen sich Anleger orientieren können. Eine Strategie wird zum Beispiel als Dividendenstrategie bezeichnet. In diesem Fall kaufen Anleger vor allem solche Aktienwerte, die sich durch eine gute Dividendenrendite auszeichnen. Neben dieser eher konservativen Strategie gibt es natürlich noch einige spekulativere Strategien. Gerne genutzt wird auch die sogenannte „Trendfolgestrategie“. Im Zuge dieser Strategie werden stets die gekauft, die einen klaren Aufwärtstrend verfolgen. Damit das Investment möglichst erfolgreich sein kann, ist ein gewisses Research wichtig. Sie sollten am besten täglich Aktienkurse betrachten, Wirtschafts- und Börsennews lesen und sich gezielt über Aktien informieren, die Sie eventuell kaufen möchten. Viele Informationen erhalten Sie in Fachzeitschriften, im Fernsehen sowie vor allem auch im Internet.